Seo Watchblog - Suchmaschinenoptimierung einfach erklärt

On-page Optimierung: Reefer Madness

Veröffentlicht am 24. August 2007 in Suchmaschineoptimierung

Einige Kollegen haben mihc schon vor einiger Zeit gebeten, sich ihre Seite mal genauer anzusehen und ein paar Tips zu geben. Ich werde mich nur auf die Optimierung beschränken, denn Design ist Geschmackssache und ich finde die Seite ein wenig langweilig, aber das ist nicht sonderlich wichtig. Es geht um die Bandseite von Reefer Madness aus Recklinghausen und die hat einiges an Optimierungsbedarf. Die Jungs würden natürlich gerne mit ihrem Namen gefunden werden, doch dieser leitet sich von einem Film ab, der die Serps auch beherscht. Doch das Problem ist Hausgemacht und der einzig unüberwindbare Gegner auf der ersten Seite sollte die IMDB und natürlich die Wikipedia sein, aber warum nicht auf dritter Position stehen. Ih habe vor einiger Zeit auf meinem onezblog einen Bericht über die neue CD “All In” von Reefer Madness geschrieben und der rankt mit “Reefer Madness” auf 21, ohne irgendwelche Links oder zusätzlichen Maßnahmen. Es geht, da bin ich von überzeugt.

Reefer Madness

Also schauen wir uns die Seite mal an. Zunächst springt einem eine der SEO-Totsünden ins Gesicht: IFrame. Alle Seiten werden in einem Iframe auf der Startseite dargestellt, was natürlich ganz schlecht ist. Die Startseite wird indiziert, aber der Inhalt des IFrames nicht bzw. nicht für die Startseite zählend. Diese ist aber natürlich die meistverlinkteste Seite und sollte die sein, die bei “Reefer Madness” die einzige Chance hat gefunden zu werden. Aber auf der Startseite steht nur zweimal “Reefer Madness”. Im Titel und im Footer als Copyrighthinweis. Denn der Iframe wird als eigene Seite gezählt und gesondert indeziert. Deshalb ist die Startseite auch bis auf eine Grafik und die Navigation leer. Kein Inhalt, keine guten Positionen, ganz einfach. Wie soll Google denn auch mitbekommen, dass eure Seite wert sein sollte gute Rankings verpasst zu bekommen. Ihr werdet mit “Reefer Madness” nicht mal in den Top 100 gelistet und ich habe an meinem Artikel nicht ewig geschrieben, so dass sich ein wenig Aufwand für euch lohnen sollte.

Die Entfernung des IFrames ist auch keine sonderlich komplizierte Sache. Setzt einfach den Quellcode der angezeigten Startseite im IFrame in die Startseite ein, außer dem HTML-Gerüst natürlich und. Das selbe macht ihr mit allen Unterseiten, so viele sind es ja nun nicht, als dass es nicht zu leisten wäre. Dann ändert ihr die Metaangaben, damit ihr nicht immer den selben Titel habt. Meinetwegen auf der Startseite in “Reefer Madness – Ska aus Recklinghausen” damit habt ihr alle wichtigen Keywords abgedeckt und der Titel ist ungemein wichtig für die Platzierung. Dann in den Unterseiten schreibt ihr in den Titel möglichst aussagekräftig und kur was auf der Seite zu finden ist.Pics bekommt dann z.B. den Titel “reefer Madness – Galerie” Aussagekräftig, alles wichtige drin. Damit könnt ihr dann in regelmäßigen Abständen spielen, um einen optimalen Einsatz des Titeltags zu bekommen.

Dann solltet ihr Überschriften einsetzen. Über die Bedeutung von <h1> – <h6> wird zwar gestritten und man ist sich nicht sicher, wie sehr das ins Ranking einfließt, einig ist man sich allerdings, dass mindestens Überschriften 1-3 für wichtige Keywords benutzt werden sollte.

Dann markiert wichtige Keywords ab und an fett und kursiv. Allerdings nur, wenn das nicht total lächerlich aussieht. Aber Reefer Madness mal fett geschrieben muss nicht stören auf der Seite. Und auch Reefer Madness kursiv kann sinn haben, macht es halt sinnvoll.

Eure Bilder und Grafiken vergeben auch unmenegen an Potential. img367.jpg ist kein guter Name, besser wäre reefer-madness-logo.jpg. Ihr habt keinerlei titel oder alt Tags in den Bilder, das ist aber wichtig, sonst sind diese Bilder sinnlos für google. Ein Bild wird so Googlefreundlich eingebunden: <img src=”reefer-madness-logo.jpg” titel=”reefer madness ska aus recklinghausen” alt=”Logo von reefer Madness”>

Eine gute Discription im Headbereich würde auch nicht schaden. Das hat zwar keinen Einfluss auf die Plazierung, aber sucht mal nach “Reefer Madness Ska“, dort seid ihr auf der ersten Position, aber mal im Ernst, würdet ihr auf einen solchen Link, mit der Beschreibung klicken? Die Discription sollte so 170 Zeichen lang sein und Besucher auf die Seite locken, also interessant, cool, was weiß ich was sein.

Und ansonsten kann ich euch nur raten, sorgt für ein wenig mehr Inhalt auf euren Seiten. Schreibt doch mal, warum ihr diesen Namen gewählt habt, da werdet ihr eine schöne Keyword-Dichte mit reefer Madness bekommen, ihr werden den Bezug zum Film haben und somit Google zeigen, dass ihr zu “Reefer Madness” gefunden werden solltet. Google denkt eben an einen Film und nicht an eine Band. Nutzt das aus, denn ihr habt ja auch was mit dem Film zu tun.

Aber das wichtigste ist den IFrame rauszubekommen, denn auch wenn eure Seite durch die Navigation allesammt im Index sind, sind sie alle verkrüppelt. Die Startseite ist eure stärkste Seite, nutzt sie und lasst sie nicht leer. Der Iframe zählt nicht und dann bleibt nicht viel übrig.

Viel Erfolg und wenn ihr das nicht selbst hinbekommt, für lebenslange kostenlose CD-belieferung mache ich euch das:)

Weiter Hinweise für sind in den Kommentaren gern gesehen, denn ich habe natürlich nicht alles bedacht, sondern mir erst Mal die gröbsten fehler rausgesucht. Ansonsten sei natürlich nuch gesagt, dass Links mit dem Linktext Reefer Madness das wichtigste sind, aber warum sollte jemand mit einer anderen Bezeichnung auf euch verlinken, so dass ihr euch darum weniger kümmern müsst.

5 Kommentare
  • markus (Webseite) am 24.08.2007 um 13:20 Uhr (#)

    Also erst einmal muss ich sagen Danke! Ich finde solche Artikel immer sehr aufschlussreich, da man hier an Beispielen aus der Praxis auch mal den Anwendungsfall sieht.

    Du hast ein paar Schnitzer drin im Text, was aber wohl daher kommt, dass du diesen Einfach mal eben runter geschrieben hast. Ist aber nicht soo schlimm :-)

    Eine Frage hätte ich selbst. Was ist denn genau mit der Description im Headbereich gemeint? Was genau beeinflusst diese?

  • Raphael Raue (Webseite) am 24.08.2007 um 13:38 Uhr (#)

    Welche Schnitzer meinst du denn, vielleicht sind die ja nicht nur aus Flüchtigkeit entstanden, bin ja kein Profi.

    Die Discription wird in den meisten Fällen von Google in den Serps angezeigt, also der Text unter der Überschrift, wenn das gesuchte Keyword in der Discription enthalten ist, sonst wird ein textsnippet der Seite mit dem Keyword angezeigt. Es ist denke ich besser wenn jemand nach “Reefer Madness” sucht, dass dann da irgendwas wie “Reefer Madness ist eine Ska band aus Recklinghausen, die blablabla” steht, anstatt “news – band – info – pics – media – lyrics – live – links – gb – contact – shop -. 3. 4. 6. 7, (c) 2007 reefer madness, 9.” denn das steht da jetzt gerad wenn man nach “Reefer Madness Ska” sucht.

    Beinflusst nicht das Ranking, aber wohl den Suchenden die Seite auch zu besuchen.

  • skuub (Webseite) am 25.08.2007 um 12:12 Uhr (#)

    Ja sehr schön geschrieben – kann man so bei tausenden Seiten anwenden. “Onpage” würde ich noch eine Verlinkung mit title=”reefer madness” auf die Startseite einbauen. Am Besten aus dem Text oder zumindest den Copyright Hinweis in ein Link verwandeln: (c) 2007 reefer madness = (c) 2007

  • Seo Watchblog | Kleine Freuden… (Webseite) am 2.05.2008 um 13:17 Uhr (#)

    […] bei Google nach “das wichtigste bei einer on page optimierung”, findet meinen Artikel On-page Optimierung: Reefer Madness und hält sich 8 Minuten und 5 Sekunden auf der Seite auf. […]

  • Blogvorstellung: Candy College :: Seo Watchblog (Webseite) am 25.06.2008 um 16:50 Uhr (#)

    […] vieles natürlich Geschmackssache ist. Ich wurde ja für meine erste Webseitenreview von Reefer Madness blöd angemacht, weil ich Arrogant und von oben herab die Seite analysiert hätte. Danach […]