Seo Watchblog - Suchmaschinenoptimierung einfach erklärt

Kann man mit Blogs Geld verdienen?

Veröffentlicht am 21. Juni 2007 in Suchmaschineoptimierung, Werbung & Affiliate

Nachdem wir jetzt die Frage geklärt haben, ob man schreiben will, Geld verdienen will oder eine Mischform wählt, stellt sich jetzt natürlich die Aufgabe zu klären ob man überhaupt mit einem Blog Geld verdienen kann und was SEO damit zu tun hat.

Nun das große Geld wird nur den Großen verbehalten sein. Da ist off- wie online der Fall und reich wird man durch sein Blog sicherlich nicht. Erstmal zumindest. Wie das in ein paar Jahren aussieht, kann und will ich nicht vorhersagen. Fakt ist, dass momentan Blogs unglaublich gut von Google gerankt werden und somit ein gut geführter Blog, mit vielen relevanten Artikeln zu einem Thema durchaus Geld abwerfen kann. Aber sich darauf zu verlassen wäre fatal.

Die meisten Blogger betreiben ihr Blog als Hobby und freuen sich, wenn durch dieses auch noch zusätzliches Geld in die Haushaltskasse gespühlt wird. So halte ich es auch.

Die vielen verschiedenen Arten mit seinem Blog Geld zu verdienen werde ich hier nach und nach vorstellen. Was aber hat SEO damit zu tun? Nun wir haben festgestellt, dass Suchmaschinenoptimierung helfen kann, mehr Besucher auf den Blog zu bringen und mehr Besucher sind auch mehr potentielle Clicks, die einem bezahlt werden. Zudem sind Besucher, die von google kommen um viel gewillter auf Werbung zu klicken, als die Stammleser. Es kann sich also schon lohnen, seine Seite zu optimieren.

Aber vorsicht, verschwendet nicht zu viel Zeit auf die Optimierung, denn eigentlich kommen Besucher wegen Inhalten. Diese müssen im Vordergrund stehen, sonst wird das sicherlich nichts. Ich schließe mich da der Warnung von Andreas an:

Wenn man sich vornimmt, professionell mit SEO anzufangen und irgendwann seinen Lebensunterhalt damit verdienen will sollte man bevor man mit dem SEO-Kram anfängt seine monatliche Kohle schon in der Tasche haben. Quelle

Suchmaschienenoptimierung kann einem viel Geld einbringen, aberdafür muss man gut sein. Selbst wenn man gut ist, kann mn Pech haben. Pech haben kann man zwar überall, aber bei SEO ist das Risiko einfach höher, weil Google bestimmt was gut ist. Da hat man einfach nicht sonderlich viel Einfluss drauf.

Dieser Artikel soll eigentlich nur klar stellen, dass dies keine 1 Million-Euro-Seite ist, sein wird oder auch nur den Weg dahin vorgibt. Wenn ich über Einnahmen spreche, dann ist das meist ein hübsches Taschengeld, mehr nicht. Es gibt andere Beispiele, die tausende Euros mit ihren Blogs verdienen, es ist dennoch realistischer, so etwas nicht für sich selbst anzunehmen.

Ich werde hier jeden Monat in Fazit ziehen und dabe auch die Einnahmen angeben. Dieser Blog ist ganz neu und so kann man vielleicht gut einschätzen, wie viel man verdienen kann, als durchschnittlich begabter Schreiber und SEO.

Es soll hier nicht nur um Geld gehen, aber es war mir wichtig das mal zu erwähnen, denn zu viele Gerüchte und gefälschte Zahlen schwirren durchs Netz. Realismus hilft meistens weiter und man kann sich auf das wesentliche konzentrieren: Gute Artikel und eine Prise Suschmaschinenoptimierung.

8 Kommentare
  • markus (Webseite) am 21.06.2007 um 13:12 Uhr (#)

    Wenn ich jetzt auf deine AdSense-Anzeigen klicke ist dies ja Verfälschung deiner Statistik :-)

  • Raphael Raue (Webseite) am 21.06.2007 um 14:10 Uhr (#)

    Das würde ich so nicht sagen;) Ich schrieb ja nicht, dass Stammleser nicht, sondern weniger auf Werbung klicken. Hier auf dem Blog ist es alelrdings erstmal so, dass nur Werbung gezeigt wird, wenn der Besucher von google kommt, allerdings wird sich das auch noch ändern, und ich werde mit Anzeigen experimentieren.

    Jetzt sind wir aber erst bei den Grundüberlegungen und ich will dem leser ja erklären, warum ich Werbung schalte, warum dort und nicht woanders etc. Also fange ich auch in meinem Blog mit den grundlkagen an.

    Die nächsten Artikel werden darüber handeln, wie man anfängt und seinen blog aufsetzt und was ich dabei als aller erstes mache. Werbung seinsetzen kommt bei mir immer ganz zu Schluss.

  • Frank (emarketing mix) (Webseite) am 26.06.2007 um 23:31 Uhr (#)

    Hab deinen Blog grad über deinen Kommentar affiliate-life gefunden und reihe mich gerne mal ein.
    Ich denke wenn man sich die Frage stellt, ob man mit seinem Blog alleine durch Besucherklicks Geld verdienen will, sollte man sich neben all den anderen wichtigen Fragen wie Struktur, SEO, Moral, Inhalt usw.) die wesentliche Frage der Thematik nicht vergessen.
    Z.B. ein “SEO Blog” ist sicherlich denkbar ungünstig, um z.B. mittels Adsense reich zu werden, während man z.B. in einem “Versicherungsblog” bestimmt Klickfreudigere Besucher hat und der Klickpreis auch höher liegen dürfte.

  • Raphael Raue (Webseite) am 27.06.2007 um 23:49 Uhr (#)

    Ich gebe dir Recht Frank, allerding richte ich mich auch eher an Blogger, die einfach schreiben, worüber sie wollen. Zudem muss man natürlich auch ein wenig Ahnung vom Thema haben. Zu Versicherungen fällt mir da nicht sonderlich viel ein.

  • Marc (Webseite) am 1.12.2007 um 10:15 Uhr (#)

    Du brauchst ja nicht unbedingt was über Versicherungen direkt schreiben. Reicht ja wenn du ein Text über ein anderes Thema schreibt, wo aber Versicherung öfters vorkommt.

  • Hannes (Webseite) am 13.03.2009 um 12:43 Uhr (#)

    Naja mit Blogs kann man schon ein gutes Geld verdienen , wenn man ein Nischenthema findet.
    Natürlich ist es schwierig so etwas zu finden, aber es ist möglich. Da kommt man dann auch schnell bei google weit nach vorne

  • Tobias (Webseite) am 12.04.2009 um 02:23 Uhr (#)

    Klar gehört Suchmaschinenoptimierung dazu um gut zu ranken und damit dann auch Besucher zu ziehen, bei Blogs fließt da aber auch der VÖ-Intervall mit ins Ranking ein. Ich hab einen Blog der mir thematisch nicht sonderlich liegt, da schreibe ich dann halt auch wenig was natürlich für die Monetarisierung tödlich ist.
    Der Tipp für SEO ist gut: entweder Du hast Dein Geld schgon in der Tasche oder Du bist arbeitslos und hungrig, das scheint mir auch eine gute Grundvoraussetzung für erfolgreiches SEO zu sein.

  • Lonesome (Webseite) am 17.05.2009 um 05:19 Uhr (#)

    Das könne von mir kommen.